16.05.2018

XV. St. Pauli Cup

Und jetzt kommst Du: Wo ließen sich die sommerimitierenden Temperaturen besser aushalten und genießen als in einer Handballhalle? Nööörgens nämlich!
Und allein schon deshalb bespielen wir am Samstag (2. Juni) bei der tätärätätä schon 15. Ausgabe des saisonbeschließenden St. Pauli Cups morgens gleich derer vier.

Erst gegen 14.30 entern die sich tröstenden Ausgeschiedenen ebenso wie die Finalist*innen gemeinsam die kühle Budahölle und schwitzen sich durch die Halbfinal- und Finalspiele. Viele Pötte gibt’s zu gewinnen, aber nur vier sind bunt und wandern:

Im Männer-B-Cup geht’s um die „Mary“ – lieben Dank an Atze vom TV Westfalia Hagen für den reibungslosen Transit an die Elbe!!!

Im Männer-A-Pokal wird um die „Meerjungfrau“ gespielt; sie fristete ihr nahezu langweiliges Dasein mal wieder zu Hause beim FCSP 1....

Piraten-Legende „Käpt`n Hook“ ist der Pokal im Frauen-B-Wettbewerb – er ging 2017 auch nicht weg, sondern blieb bei den 2. Damen im Wohnzimmer.

Im Frauen-A-Pokal geht’s um „Deadly Dirk“. Der - Ihr ahnt es schon - schwoff auch nicht in die Ferne, sondern verweilte bei der 1. Frauen.

Obwohl in diesem Jahr durch einige kurzfristige Absagen weniger Teams als gewohnt starten werden, steht einem fulminanten Sport-Palaver-Karaoke-Grill-Tag in Bestbesetzung nix entgegen. Spätestens ab 1910 Uhr werden alle gut präpariert und bestens prämiert durchs Wohnzimmer und den betonierten Vorgarten schlurfen und sich am dann lieber lauen als verregneten Juniabend an Dööntjes und Manna laben. Ssssslosgehts!

Zurück