09.12.2019

FC St. Pauli 2 - TH Eilbeck 30:19 (14:11)

Heimspiel am 07.12.19 um 16:00h in der Buda

Voran FC Sankt Pauli...

Vorletztes Heimspiel in 2019, vorletzter Sieg? Das ist zumindest unser Wunsch für den kommenden Samstag, wenn wir unsere interne Weihnachtsfeier im Millerntor beim Spiel gegen Wehen Wiesbaden starten. Und wir selber konnten das am vergangenen Wochenende immerhin schon einmal so Vormachen, als wir in der Buda auf den TH Eilbeck trafen:

Zwar benötigten wir beinahe die komplette 1. Hälfte, um ins Spiel zu finden und lagen zwischenzeitlich auch mal drei Tore im Hintertreffen, konnten uns aber dann kurz vor der Halbzeit stabilisieren und zu Beginn des zweiten Abschnitts davonziehen. So wurde unsererseits sogar der bislang höchste Saisonsieg eingefahren. 



Ob die Startschwierigkeiten mit der am Vorabend stattgefundenen Abteilungsweihnachtsfeier zusammenhingen, lässt sich jetzt im Nachhinein nicht mehr feststellen. Wie fälschlicherweise in den sozialen Medien lanciert, waren die meisten Spieler zu späterer Stunde jedenfalls nicht mehr gesehen - zumindest als die Aufpasser (Nummer 17 und 79) gegen 1:30 Uhr davon torkelten, konnten sie ansonsten niemanden mehr erblicken. Vielleicht lag es ja auch nur an der launigen Eilbecker Begrüßung, welche uns zu lange zum Schmunzeln brachte...

Aber zurück zum kommenden Wochenende: Liebe Profis, macht es uns bitte nach, schickt Wiesebaden ohne Punkte nach Hause und sorgt dafür, dass unsere Weihnachtsfeier sehr gut wird! Wir haben echt Bock darauf, dass das ein hervorragender Tag wird und dazu gehört zwingend ein Heimsieg.

Wer uns das nächste Mal zugucken möchte, wird jetzt eventuell eine große Enttäuschung hinnehmen müssen. Wir spielen leider am 21.12. um 14 Uhr in der Buda - also praktisch zeitgleich mit dem Heimspiel gegen die Stadt, die es nicht gibt. Aber vielleicht kommt Ihr ja nach Abpfiff schnell ins Handball-Wohnzimmer rüber und schreit uns die letzten 15 Minuten noch zum zweiten Heimsieg an diesem Tag.

Ansonsten schöne Feiertage und wir sehen uns im nächsten Jahr. Bis dahin,

Eure Lieblingszweite

Zurück