22.05.2019

MTV Heide - 1. Frauen 32:19 (18:10)

MTV Heide vs. 1. Frauen 32:19 | Auswärtsspiel am Sonntag, den 05.05.2019 | 

look in my brain

oder:

Einblicke in die Gedankenwelt eines Trainers anhand des Spiels von Heide

Part 1 (vor dem Spiel): So, 12.50 Uhr, wird jetzt langsam Zeit. Sachen gegriffen und ab dafür. 13.00 Uhr wollen die mit dem Bus an der Autobahnabfahrt sein. Schaffen die doch nie …

13:04 Uhr: passt doch alles locker, jetzt noch über die Brücke. Stehe mir sicher die Beine wieder platt, weil die nicht an Laden kommen.        ----      Heidi, Hei da Hei hop sassa

13:06 Uhr Schei… da sind die ja schon, die sind doch sonst nie pünktlich weggekommen (Massiver Adrenalinausschub und Beine in die Hand!).

13:08 Uhr moin Mädels hallo Flo, - Thomas -. Gemütlichen Platz ausgesucht ganz vorn und schnell der Griff in die Tasche. Buch zum Schmökern rauspulen.

13:44 Uhr Aufblicken: Wie Johann nur die ganze Zeit so ruhig aus dem Fenster schauen kann; bin mal gespannt, wie die Mädels das heute angehen, geht ja um nichts. Die andern dürften sicher brennen, haben alles gewonnen – außer gegen uns! Ob das noch mal klappt. Könnte es, warum nicht, haben die richtigen Akzente beim Training gesetzt, sind motiviert und Essen und Trinken für ne geile Rückfahrt sind auch an Bord.

14:00 Uhr na, ist ja mal gerade so spitz auf Stein mit Ankommen. Jetzt die Truppe noch einnorden; nicht zu viel, die brauchen ihre Freiräume; Kim sagen, sie soll locker bleiben und unten werfen, Nina erinnern, dass sie nicht immer aus dem Deckungsverband heraustritt – vor allem danach wieder REIN! Ob Katze und Stella wieder so gut drauf sind wie gegen ToLee? Sammeln! Denk dran nur kurze Ansprache nicht mehr als 2 Minuten!!!!!! Sonst schalten die ab. Drei wichtige Punkte vortragen  ----    uuuunnnd loooos.

Heide, Heidis, Heidae könnte fast Lateinisch sein, kurz geschaut: heide = heftig, na sag ich doch, heidewitzka

Part 2 (das Spiel): 15.00 Uhr: Anpfiff; 15:01 Uhr: Systemabsturz - Aufzeichnungen gelöscht wegen Reizüberflutung -

Part 3 (nach dem Spiel): 16:34 Uhr Mist, war doch ganz schön krass. Aber an sich haben die das gut gemacht, die Mädels. Bis zum 6:5 ging das alles prima auf. Haben wir wirklich so reingehauen? 8 Zeitstrafen und die Heidis nur drei; gegen ToLee haben wir doch genauso verteidigt.

Also lags wieder an den Schiris? Die Mädels sagen ja, ich soll mich nicht immer über die aufregen! Aber ist doch wahr, wenn die die Heidis schon zwei Mal gepfiffen haben, wissen die doch auch, was da abgeht. Sind doch darauf eingestellt, einen viel größeren Raum zu beobachten und gerade dahin zu schauen, wo der Ball nicht ist. Naja, nu auch egal.   So, nix wie los zum Bus.

17:07 Uhr: Buffet ist ja wieder ne Wucht; ein paar Celebrations zum Nachtisch, was will man mehr, nur blöd, dass das mit `nem Sieg zum Ende nicht geklappt hat, wurmt mich schon, das Zeug dazu haben die Mädels, jetzt nehm ich erst mal noch ein wenig vom Nudelsalat und der Dipp war auch klasse,

man geht das schnell, nu schon wieder gleich raus, oooooh Shit, beinah die Pässe vergessen noch abzugeben. Ist ja das letzte Mal heute.

An sich schade, aber irgendwie wird das schon so ganz ohne Handball auch sicher nett. Im Grunde muss man sich das ja nicht jedes Wochenende antun. Is ja Stress pur; kann ja meine Zeit mal anders verplanen.

Wie auch immer. Zur nächsten Saison muss ich mir auf jeden Fall gleich mal den Spielplan anschauen, wann die wieder zu Hause spielen; wenn wir wieder zurück sind, kann man ja mal reinschauen – ganz unverbindlich!

Zurück