25.09.2019

SC Alstertal-Langenhorn 4 - FC St. Pauli 3 17:13 (7:7)

Auswärtsspiel in der Lüttkoppel-Halle in Alstertal am Samstag, den 21. September 2019, um 18:30 Uhr

Eine Halbzeit reicht nicht…

Kurz und knapp: bei uns reicht’s im Moment für genau eine Halbzeit. Und dann auch noch für die 1. von zweien, einfach blöd! Wär’s die 2. von zweien, wär alles gut. Is es aber nich, doppel blödblöd!

Wie im Auftaktspiel haben wir gekämpft, geackert, geschuftet gegen unsere meist gleichwertigen Gegnerinnen aus dem Alstertal. Wie vor einer Woche haben wir schöne Sachen auf die Platte gebracht. Wie vor 7 Tagen haben wir eine solide Deckung hingekriegt. Wie vor 172,5 Stunden gingen wir ganz zufrieden und zuversichtlich in die Pause. Erzählten uns, was wir wie in der 2. Halbzeit weiter/besser/nicht mehr/erst recht machen wollen /werden. Um dann wie vor 11.550 Sekunden (Angaben= reine Spielzeit. A.d.R.) den eigentlich machbaren Sieg und die damit eigentlich holbaren 2 Punkte liegen zu lassen. Dreifach blödblödblöd!

Wir können es besser, das wissen wir und machen wir ganz bald! Am Sonntag in der Thede, um 17h! Unterstützt uns, helft uns!

Zwei wirklich bemerkenswerte Dinge, seien unbedingt  noch erwähnt:

Es war kein Schiri da, der hing am Frankfurter Flughafen fest (Alstertal lässt von weit her einfliegen, kann nicht klappen), der vor uns Pfeifende hatte irgendwo anders was Besseres vor. Grrmmmmpff, kein Schiri da! Aber warte mal, oben sitzt Elle-Schirelle. Fragen? Nein, sie ist verletzt, hat grad mal den Gips ab, können wir nicht machen. Alstertal sucht die Halle und die weitere Umgebung ab, vielleicht sitzt ja doch ein Schiri im Gebüsch? Kein Erfolg, Mist! Also doch Elle-Schirelle? Zumindest fragen. Und wie toll, Elle übernimmt mit den Worten: OK, ich mach‘s, aber nur wenn alle ganz lieb zu mir sind! GROSSES KINO! Beide Seiten versprachen wirklich ganz lieb zu Elle zu sein und das hat auch wunderbar geklappt. Bester Beweis war das zweite bemerkenswerte Ding: Als Alstertaler Publikumsteile von der Empore eine Entscheidung von Elle-Schirelle lautstark bepöbelten, hat eine Spielerin diese sofort, sehr eindringlich und unmissverständlich zur Raison gebracht. Das war ganz stark!

Am allerstärksten war natürlich, das Elle das Spiel, unter echten Schmerzen (sorry, ich hätte echt nicht fragen sollen), sehr souverän geleitet hat. DANKE!

Wir waren: Säm (mit 5! Buden, Danke dass du uns weiterhin so sehr hilfst!), Marie, Tanja, Nicki, Mahlie, Emil, Nico, Sina, Sabrina, Hüli, Mandy, Grüün, Klaus und Susan

Zurück